Informationsplattform Nano-Sicherheit
 
Hessenboebbel
www.nano-sicherheit.de

News

Leuchtende Hologramme mit einfachem Tintenstrahldrucker und Nanopartikel-Tinte



Innere biochemische Prozesse können durch Lumineszenz sichtbar gemacht werden

Initiiert durch die ITMO Universität in Sankt Petersburg wurde das vielversprechende Thema auf der "PCNSPA Konferenz 2016 - Photonische Kolloidale Nanostrukturen: Synthese, Eigenschaften und Anwendungen" diskutiert. Dank ihrer Fähigkeit, Licht effektiv zu absorbieren und Energie im Inneren zu akkumulieren, bergen kolloidale Nanokristalle wie Quantenpunkte und Nanoplättchen Potenzial für Forschung und Entwicklung. Wenn man einen lumineszierenden Quantenpunkt an einen Nanopartikel anbringt, wird diese Kombination zu einer Hybridstruktur ohne Lumineszenz, da die durch den Punkt absorbierte Lichtenergie von diesem Partikel erfasst wird. Wenn man aber das Molekül als Nanopartikel angibt, verliert das Quantum die Lumineszenzfähigkeit nicht. Das Absorptionsspektrum ändert sich unter dem Einfluss von nachweisbaren Molekülen, die in der Umgebung auftreten. So dient die Hybridstruktur als Sensor, der beispielsweise in der Blutanalyse oder zur Sprengstoffdetektion angewendet werden kann. Zugleich können die Eigenschaften der Nanostrukturen dafür genutzt werden, die Effektivität von Photovoltaik-Anlagen zu verbessern.

Link zur Pressemeldung von ITMO University

Link zur Homepage der ITMO University




www.nano-sicherheit.de

 

www.nano-sicherheit.de

Kontakt

Haben Sie Fragen zur Nanosicherheit?

Technologielinie
Hessen-Nanotech

Dr. David Eckensberger
Telefon: 0611-95017-8326
E-Mail: info@nano-sicherheit.de

Hessen Trade & Invest GmbH
Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden