Informationsplattform Nano-Sicherheit
 
Hessenboebbel
www.nano-sicherheit.de

News

Titandioxid-Nanopartikel können Colitis ulcerosa verschlimmern



Forscher der Universität Zürich empfehlen Patienten mit Colitis auf Lebensmittel mit Nano-Titandioxid zu verzichten

Colitis ulcerosa ist eine Entzündung der Schleimhaut des Dickdarms, die durch eine übermäßige Autoimmunreaktion gegen die Darmflora ausgelöst wird. Die Forscher der Universität Zürich untersuchten diesbezüglich die Auswirkungen von anorganischen Titandioxidpartikeln in Zellkulturen – die weltweit am meisten produzierten Nanopartikel, die in der Nahrungsmittelindustrie als Lebensmittelzusatzstoff E171 genutzt werden oder als ein Weißpigment in Medizin, Kosmetik und Zahnpasta eingesetzt werden. Dabei konnte nachgewiesen werden, dass Titandioxid menschliche Darmepithelzellen und Makrophagen durchdringen und sich dort ansammeln kann, was zu einer Entzündung des Darms führt. Außerdem wurde bei Patienten mit Colitis ulcerosa eine erhöhte Titandioxid-Konzentration im Blut entdeckt.

Link zur Pressemeldung auf Nanowerk

Link zur Homepage von Nanowerk




www.nano-sicherheit.de

 

www.nano-sicherheit.de

Kontakt

Haben Sie Fragen zur Nanosicherheit?

Technologielinie
Hessen-Nanotech

Dr. David Eckensberger
Telefon: 0611-95017-8326
E-Mail: info@nano-sicherheit.de

Hessen Trade & Invest GmbH
Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden