Informationsplattform Nano-Sicherheit
 
Hessenboebbel
www.nano-sicherheit.de

Definition & Rechtsrahmen

www.nano-sicherheit.de

Definition & Rechtsrahmen

 

 

Seit Oktober 2011 gilt die Empfehlung der Europäische Kommission wie der Begriff Nanomaterialien definiert werden soll. Darüber hinaus sind Regulierungsansätze für den Umgang mit Nanotechnologien auf deutscher, europäischer und internationaler Ebene zu beachten.

www.nano-sicherheit.de

Themenhighlights

Nanomaterialien

Die Europäische Kommission legte 2011 eine Definition des Begriffs Nanomaterialien vor, die bis heute gültig ist. Ob ein Material als Nanomaterial bezeichnet werden kann, hat unter Umständen Konsequenzen für die Kommunikation zu Fragen des Arbeits-, Umwelt- und Verbraucherschutzes, sowie bei Kosmetika, Lebensmitteln und Bioziden für die Kennzeichnungspflicht.


weiter zum Thema

Nanomaterialien © psdesign1 | Fotolia.com

Nationaler Rechtsrahmen

Wie genau sieht der Rechtsrahmen aus, der für die Anwendung von Nanomaterialien in Deutschland gilt? Und welche Leitfäden liegen vor, die den sicheren Umgang mit Nanomaterialien unterstützen? Auf diesen Seiten finden Sie die deutschsprachigen Dokumente verschiedener Verordnungen zum sicheren Umgang mit Chemikalien allgemein und im Besonderen zu Gefahrstoffen. Dazu gehören auch Stellungnahmen diverser Akteure, die sich mit der rechtlichen Grundlage auseinandergesetzt haben.


weiter zum Thema

Nationaler Rechtsrahmen © cosmin4000 | iStock

EU/Europäischer Rechtsrahmen

Auf europäischer Ebene gilt seit 1. Juni 2007 die Chemikalienverordnung REACH (Registration, Evaluation, Authorisation of Chemicals), die die rechtlichen Rahmenbedingungen für den sicheren Umgang mit Chemikalien festlegt. Ob die Verordnung den verantwortlichen Umgang mit Nanomaterialien ausreichend regelt, wird derzeit überprüft. Zudem wurden für verschiedene Anwendungsbereiche wie z.B. für Kosmetik, Lebensmittel und Biozide nanospezifische Formulierungen in die Verordnungen aufgenommen.


weiter zum Thema

EU/Europäischer Rechtsrahmen © eyewave | Fotolia

Rechtsrahmen weltweit

Die Festlegung international verbindlicher Kriterien, Richtlinien und Regulierungen ist ein komplexer Prozess, da die Interessen unterschiedlicher Länder, Kontinente und Kulturen berücksichtigt werden müssen. Wichtige Akteure sind hier die Organisation für Entwicklung und Zusammenarbeit (OECD), der Transatlantische Dialog sowie der International Risk Governance Council (IRGC). Weitere Dokumente aus den Vereinigten Staaten und Australien sind eingestellt.


weiter zum Thema

<p><strong>Rechtsrahmen weltweit</strong></p> © setixela| iStock
www.nano-sicherheit.de
Diese Seite teilen: teilen XING-Kontakten zeigen linkedin-Kontakten zeigen Auf Facebook posten Twittern! auf google teilen!

 

www.nano-sicherheit.de

Kontakt

Haben Sie Fragen zur Nanosicherheit?

Technologielinie
Hessen-Nanotech

Dr. David Eckensberger
Telefon: 0611-95017-8326
E-Mail: info@nano-sicherheit.de

Hessen Trade & Invest GmbH
Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden